Sie sind hier: Startseite > Themen

Förderthemen

Diplomarbeiten im Bereich wiss. Naturschutz


Die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V. bietet die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Aktivitäten für den Naturschutz in Hessen Diplomarbeiten und Dissertationen zu fördern. Die Licher-Privatbrauerei stellt hierfür einen Betrag zur Verfügung, der bei Vorliegen mehrerer förderungswürdiger Anträge gesplittet werden kann.

Die Stipendiaten sollen zu allen wichtigen Fragen des Naturschutzes fundierte Grundlagen erarbeiten und konkrete Maßnahmenvorschläge entwickeln. Von besonderem Interesse sind Arbeiten, die einer praktischen Umsetzung zuzuführen sind. Die praktischen Arbeitsschwerpunkte können beispielsweise Untersuchungen zu Bestandsrückgängen ausgewählter Tier- und Pflanzenarten, zu Auswirkungen von Bewirtschaftungsmaßnahmen auf die Ausprägung von Biotoptypen und Zönosen, zu Auswirkungen von Freizeitaktivitäten in sensiblen Landschaftsausschnitten, zu Methoden des Auenschutzes oder ähnliches sein. Aus der Grundlagenarbeit sollen sich dann praktische Vorschläge für die Verbesserung der derzeitigen Auensituation in Hessen ergeben. Darunter können z.B. Wiedervernässungsmaßnahmen, Anlage von Auenwald, Verbesserung der Lebensräume durch Bewirtschaftungsauflagen, Vorschläge zu Konfliktlösungen zwischen Auenschutz und Freizeitnutzungen, Besucherlenkungsmaßnahmen oder Ähnliches sein.

Es ist unser Ziel, die Ergebnisse wissenschaftlicher Arbeiten einer praktischen Umsetzung zuzuführen.

Bei Interesse und zur Besprechung von Einzelheiten wenden Sie sich bitte an die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V. (HGON , Lindenstrasse 5, 61209 Echzell, Email info@hgon.de) oder an unsere Koordinatorin Frau Dr. U. Mothes-Wagner, In den Erlengärten 10, 35288 Wohratal, Tel. und Fax 06453/556, Email info@hgon-mr.de.



Ein Merkblatt zur Antragstellung finden Sie hier.

Allgemein